Priv.-Doz. Dr. Ronald J Pohoryles
Eingetragener Mediator und Mitglied des Mediationsverbands Österreich 

Der Ablauf eines Mediationsverfahrens


Bei der Mediation geht es um konstruktive Problemlösung bestehender Konflikte. Aufgrund meiner Lebenserfahrung und meiner Ausbildung verfüge ich über verschiedene Kommunikationstechniken, die meinen Klientinnen und Klienten dazu verhelfen,d.h. ihren eigenen Weg zur Konfliktlösung zu finden.

Im Regelfall verläuft die Mediation nach bestimmten Regeln strukturiert ab. Da es aber für Konfliktlösungen keine Patentlösungen gibt, richte ich meine Tätigkeit nach dem konreten Konfliktfall aus und nicht nach starren Regeln.

Jedenfalls führe ich den Mediationsprozess so, dass ich

  • mit Ihnen zunächst ein Informationsgespräch  führe. Ich werde Ihnen in diesem Gespräch die grundlegenden Ziele und Methoden des Verfahrens im einzelnen erläutern und Ihre Fragen beantworten. Danach werde ich Sie ersuchen, mir mit kurzen Worten zu erklären, worum es in diesem Konflikt geht. 
  • Wenn Sie Vertrauen zu mir gefasst habenund ich zu Überzeugung gelangen, Ihnen helfen zu können, dann schließen wir eine Mediationsvereinbarung ab. Diese enthält die Prinzipien des Mediationsprozesses (siehe unten), die Erklärung Ihrer Bereitschaft, freiwillig an dem Prozess teilzunehmen sowie die entstehenden Kosten.
  • In der Folge werden wir die Themen der Konflikte erörtern. Kein Konflikt besteht aus einem einzigen Thema, vielmehr führen unterschiedliche Positionen, Sichtweisen, Bedürfnisse, Wünsche und Interessen auch zu einer Vielfalt von Themen. Diese werden wir gemeinsam erörtern und daraus Lösungsmodelle entwickeln. Da es verschiedene Modelle gibt, die dem einen oder anderen eventuell mehr oder weniger entsprechen, werden wir die unterschiedlichen Modelle bewerten.
  • Es wird unter Umständen notwendig sein, darüber zu diskutieren, was passieren würde, wenn wir zu keinem gemeinsamen Weg finden. Oft hilft dies, doch einen solchen zu finden. Wenn dies nicht der Fall ist müssen andere Pfade gegangen werden: Man kann im Streit verharren, gerichte zu Hlfe nehmen oder sich einer (Paar)Therapie unterziehen.
  • Beim (erfolgreichen) Abschluss werden wir eine Vereinbarung schließen, die jene Schritte enthält, die Konfliktlösung nachhaltig zu gestalten.
  • Auf Wunsch können wir einen Termin vereinbaren, an dem wir die Umsetzung der Vereinbarung überprüfen. Dies kann beim Abschluss der Vereinbarung geschehen, oder spontan nach Ablauf einer gewissen Zeit vereinbart werden.